Shopping

Maskenpflicht in Eins A Elberfeld

Ab 21. Oktober muss in Alter Freiheit, Poststraße und auf dem Kerstenplatz auch außerhalb von Geschäften ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Das hat die Stadt Wuppertal verfügt. Maskenpflicht gilt generell für die gesamten Fußgängerzonen von Barmen und Elberfeld sowie auf dem Wall.

Wuppertal ist ein Corona-Hotspot. Aktuell infizieren sich hier innerhalb von sieben Tagen mehr als 100 Menschen je 100.000 Einwohner. Die Stadt hat daher verschärfte Maßnahmen verhängt, um die Verbreitung von Covid-19 einzudämmen (einen Überblick finden Sie hier). Ab Mittwoch, 21.10., 0 Uhr gehört dazu auch eine Maskenpflicht für die Fußgängerzonen von Barmen und Elberfeld sowie die Straße Wall. Das bedeutet: Wer Eins A Elberfeld zum Shopping oder aus einem anderen Anlass besucht, muss ab dann auch außerhalb der Geschäfte eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen.

Mit Maske sicher bummeln und shoppen

Die ISG Poststraße/Alte Freiheit bittet alle Besucher von Poststraße, Alter Freiheit und Kerstenplatz, sich daran zu halten. "Wenn wir alle im öffentlichen Raum Masken tragen, schützen wir unsere Mitmenschen vor dem Coronavirus", betont der ISG-Vorsitzende Nikolai Espenschied. "Die Maskenpflicht ermöglicht es allen Besuchern der Innenstadt, in Eins A Elberfeld sicher zu bummeln und einzukaufen", fügt Espenschied hinzu. 

Die Stadt Wuppertal betont wiederum, dass die Maßnahme gemeinsam mit weiteren Vorkehrungen notwendig ist, um einen flächendeckenden Lockdown für Handel und Gastronomie zu verhindern. Deshalb bitten wir Sie alle: Machen Sie mit. Tragen Sie eine Maske auch im Freien. Und bleiben Sie gesund. Auf Wiedersehen in Eins A Elberfeld.