Business

Top-Adresse für Handel und Gewerbe

Eins A Elberfeld will immer attraktiver werden. Mit einer neuen Image-Broschüre wirbt die ISG Poststraße/Alte Freiheit jetzt für den Standort. Das Ziel: Hochwertige, interessante Mieter an Alte Freiheit, Poststraße und Kerstenplatz locken.

Eins A Elberfeld entwickelt sich. Die Stadt Wuppertal will in ein neues Erscheinungsbild für Alte Freiheit, Poststraße und Kerstenplatz investieren, die Eigentümer wollen für eine neue Beleuchtung, schönere Fassaden und mehr Aufenthaltsqualität sorgen. Das alles ist gepaart mit einer Frequenz von bis zu einer Million Passanten im Monat – mehr als irgendwo sonst in Wuppertal. Und das macht Eins A Elberfeld zu einer Top-Adresse für Handel und Gewerbe.

Die ISG Poststraße/Alte Freiheit hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Stärken offensiver als bisher zu vermarkten. Dazu hat sie jetzt in Zusammenhang mit der spezialisierten Kommunikationsagentur Story&Co. eine neue Imagebroschüre zu Eins A Elberfeld veröffentlicht. Sie richtet sich in Deutsch und Englisch an potenzielle Mieter aus Handel, Gastronomie und Dienstleistungsbranche – und stellt das Potenzial von Alter Freiheit, Poststraße und Kerstenplatz dar.

"Der Standort Eins A Elberfeld ist für starke Marken mit überregionaler Strahlkraft interessant." Nikolai Espenschied, Vorsitzender der ISG Poststraße/Alte Freiheit

„Der Standort Eins A Elberfeld ist für starke Marken mit überregionaler Strahlkraft interessant“, ist Nikolai Espenschied, Vorsitzender der ISG, überzeugt. „Wir zeigen in der Broschüre, dass Mieter hier ein großes Kundenpotenzial in bester Lage und Anbindung vorfinden – und das in einem Umfeld, dass sich positiv entwickelt.“ Gerade in der aktuellen Lage, in der die Corona-Pandemie den stationären Handel unter Druck gebracht hat, sei es wichtig, die Stärken und Möglichkeiten des Standorts proaktiv an die Kunden zu bringen.

Die Broschüre bietet einen Überblick über den Standort, sein Umfeld und seine Entwicklung. Jeder Immobilieneigentümer kann das Dokument zudem mit den Eckdaten seines konkreten Objekts ergänzen und sich so bestmöglich bei Maklern beziehungsweise im Markt präsentieren. Veröffentlicht wird die Broschüre nur in elektronischer Form. Nikolai Espenschied: „Das ist heute so üblich. Mit Papier-Prospekten stellt sich heute niemand mehr seinen Kunden vor.“

Die Image-Broschüre gibt es hier auf Deutsch und auf Englisch zum Download.